Rocha da Pena

Herrlicher Blick über das Barrocal

Das Naturschutzgebiet von Rocha da Pena bietet einen der besten Aussichtspunkte über die ausgedehnte Landschaft des Barrocal mit all den geologischen Besonderheiten und der Vielfalt der Flora und Fauna, für die das Barrocal berühmt ist. Diese zwischen Benafim und Salir gelegene Felsformation erstreckt sich auf über 600 ha und ist am höchsten Punkt 479m hoch. Ein 50 m hoher Felsüberhang ist weithin sichtbar, dahinter erstreckt sich ein Plateau von 2 km Länge.

Die natürliche Schönheit dieser Landschaft resultiert aus einer mannigfaltigen und artenreichen Fauna (über 390 Arten) und der charakteristischen geologischen Formation der Barrocal Landschaft der Algarve. Hervorzuheben sind auffallende wilde Rosen, Scharfgarbe, wilde Orchideen und verschiedenen Arten duftender Rosmarin.

Aus der Vielzahl von Tierarten, die hier leben, ragen besonders Greifvögel heraus: der Habichtadler, Bussarde und die Eule. Daneben patrouillieren viele andere Vögel am Himmel, der Bienenfresser, Spechte und Meisen. Wildkaninchen teilen sich das Revier mit Füchsen, Ginsterkatzen, Mungos und einer kleinen Spezies von Wildschweinen.

Diese wilde, unberührte Landschaft , die sich bis zum entfernten Meer ausdehnt, ist ideal für längere Wanderungen. Sie wird aber auch von Kletterern bevorzugt, da ihre Klippen und tiefen Einschnitte, mit der die Natur die Landschaft ausgestattet hat, ausgezeichnete Voraussetzungen bieten.

Die Höhlen, die die Erosion des Wasser aus den Kalkfelsen über Jahrmillionen ausgewaschen hat, sind ebenso lohnenswerte Entdeckungsziele. Hoch oben auf dem Gipfel von Rocha de Pena liegt Algar dos Mouros, ein historischer Ort, an dem sich die Mauren versteckten, als sie auf der Flucht vor den Truppen von Paio Peres Correia waren, als er Salir zurück eroberte.

Die steinernen Befestigungen in diesem Ort datieren möglicherweise bis in die Eisenzeit zurück und haben lange als strategische Verteidigungsposition gedient. Neben den Windmühlen von Pena sind ein Torbogen und ein Kamin im Dörfchen Penina, beide aus dem Jahre 1827, ebenfalls einen Besuch wert.

Der Text auf dieser Seite ist eine Übersetzung aus der Website visitalgarve mit freundlicher Genehmigung von RTA.


Adresse
Rocha da Pena

Unterkunft In der Nähe
Alte Hotel Alte Hotel
Wetter Rocha da Pena
Unsere Empfehlungen
Werbung